Kaj Bossard ist neuer Präsident

Am Freitag, 29. September haben sich im Barfüsser gut 25 Jungsozialist*innen zur ausserordentlichen Jahresversammlung der JUSO Stadt Luzern zusammengefunden. Nach mehreren Jahren im Vorstand und Präsidium hat Linus Petermann den Posten an den ehemaligen Vize-Präsidenten Kaj Bossard übergeben. Neue Vize-Präsidentin wird Anna Gallati. Die Mitglieder dankten Linus Petermann für sein Engagement und die Solidarität welche er als Präsident gegenüber der Partei erbracht hat.

Aufgrund des Wegzuges aus Luzern trat Linus Petermann als Präsident nach dem erfolgreichen Abschluss des Abstimmungskampfes um die Inseli-Initiative als Präsident zurück.
Als Nachfolger für Linus Petermann wird Kaj Bossard, der 23-jährige Informatiker, Präsident der Jungpartei. Zu den Mitgliedern sagte er: «Nach der Annahme der Inseli-Initiative gilt es nun die Dynamik beizubehalten und weiter für eine offene und soziale Stadt einzutreten, eine Stadt, in der jede und jeder eine Heimat findet.»
Das neue Vizepräsidium wird Anna Gallati, Studentin der Theater- und Tanzwissenschaft und langjähriges Vorstandsmitglied, übernehmen. Des Weiteren wurden Lara Küenzi, Rebecca Theiler, Zoé Stehlin und Elias Balmer als Vorstandsmitglieder wiedergewählt.

Trotz der kürzlich erfolgreichen Beendigung des Abstimmungskampfes um die Inseli-Initiative, begibt sich die JUSO Stadt Luzern alsbald wieder auf die Strasse – am 4. Oktober beginnt die Unterschriftensammlung für die  99%-Initiative der JUSO Schweiz.
Der Kampf um eine soziale und gerechte Zukunft geht weiter!

 

MM Ausserordentliche Jahresversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.