Lebendiges Inseli statt Blechlawine

Ab dem 14. März sammeln wir die Unterschriften für unsere neue Initiative „Lebendiges Inseli statt Blechlawine“. Mit der Initiative verlangen wir, dass der Carparkplatz beim Inseli-Quai aufgehoben wird zu Gunsten einer Erweiterung der dort bestehenden Grünfläche.

Die Innenstadt wird vom Carverkehr entlastet:
Der Anteil an Reisecars hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Reisecars benötigen viel Platz und gefährden andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere Velofahrer. Durch eine Senkung der Zahl der Reisebusse werden automatisch Gefahren im Strassenverkehr verringert.

Förderung der Lebensqualität in Zentrumsnähe:
Das Gebiet Bahnhof-Universität-KKL ist ein der am dichtesten bebauten Zonen der Stadt Luzern. Durch die Erweiterung der Grünfläche beim Inseli wird die Umgebung entscheidend aufgewertet, was sowohl Anwohnern als auch Touristen zugute kommt. Auch eine Aufwertung der dort bestehenden Sanitären Einrichtungen – fleissig genützt von Besuchern der beiden Sommerbars «Volière» und «Buvette» – ist ins Auge zu fassen.

Möglichkeit eines Ersatzparkplatzes:
In der Stadt Luzern gibt es fünf zentral gelegene Carparkplätze. Einen davon kann man aufheben. Zusätzlich bestünde die Möglichkeit, in peripheren Gebieten einen Ersatz zu schaffen. Das Gebiet Allmend/Mattenhof mit ihrer guten ÖV-Verbindung zum Bahnhof Luzern (via Zentralbahn und VBL) wäre hierfür besonders geeignet.